Schüßler-Salze 2019-06-25T14:22:26+00:00

Schüßler Salze

Der deutsche homöopathische Arzt Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler (1821-1898) stellte in seinen Forschungen fest, daß zum Leben einer menschlichen Zelle 12 Salze erforderlich sind. So entwickelte er mit seiner eigenen Heilmethode diese homöopathisch aufbereiteten Mineralsalze.

Schüßler-Salze unterstützen auf sanfte Weise den Mineralstoffhaushalt des Körpers und bringen ihn somit wieder in das Gleichgewicht und einen besseren Allgemeinzustand. Der gesamte Organismus wird gestärkt und widerstandsfähiger. Viele Alltagsbeschwerden wie z.B. Übersäuerung, Allergien, Heuschnupfen, Scheidenpilz, Antriebslosigkeit, Haarausfall u.v.m. können durch Anwendung der Mineralsalze gelindert werden oder treten durch prophylaktische Einnahme erst gar nicht auf.
Jedes dieser 12 Salze aktiviert auch einen speziellen Meridian, wodurch sich die Lebensenergie erhöht.
In der Folgezeit, nach dem Tod des Arztes, wurden von seinen Anhängern weitere 15 Mineralsalze eingeführt, welche unter „Ergänzungsmittel“ zusammengefaßt sind.

Vorteile der Mineralsalze:

  • sanfte Wirkweise
  • ohne Nebenwirkungen
  • problemlos kombinierbar mit schulmedizinischen Arzneimitteln oder anderen Naturheilweisen

Zuordnung der Schüßler-Salze zu den Meridianen:

Meridiane Mineralsalze
Blase Magnesium phosphoricum
Dickdarm Natrium muriaticum
Dünndarm Kalium phosphoricum
Gallenblase Calcium phosphoricum
Herz Natrium sulfuricum
Kreislauf-Sexus Natrium phosphoricum
Leber Kalium sulfuricum
Lunge Silicea
Magen Calcium sulfuricum
Milz-Pankreas Kalium muriaticum
Niere Ferrum phosphoricum
Dreifach-Erwärmer Calcium fluoratum
error: Content is protected !!