TUINA 2016-07-22T11:06:30+00:00

TUINA

Die Traditionelle Chinesische Medizin besteht aus 5 Säulen, wovon ein Bereich TUINA ist (Akupunktur, Arzneimittellehre, Diätetik, Qi Gong).

TUINA heißt übersetzt „drücken, schieben, greifen“. Es ist eine Behandlungsform, bei der mittels spezieller Griff.-und Massagetechniken punktuell Druck ausgeübt wird. Durch knetende, greifende, streichende und klopfende Vorgehensweise werden sowohl die aus der Akupunktur benutzten Punkte als auch Meridiane mitbehandelt. Somit lösen sich Blockaden in den Energiebahnen und es entsteht ein harmonischer Energiefluß, die Durchblutung wird gefördert, Schmerzen gelindert und die Abwehrkräfte gestärkt.
Besonders hilfreich ist diese Therapie bei Beschwerden des gesamten Bewegungsapparates (Muskeln, Sehnen, Gelenke und Wirbelsäule).
TUINA ist zudem hochwirksam, wirkt sehr schnell und es tritt bereits nach 2-3 Behandlungen eine deutliche Linderung ein.

Für Kinder wird eine besonders sanfte Variante der TUINA-Therapie angewendet.

Anwendungsbereiche:

  • Schulterschmerzen
  • Steifer Hals
  • Tennisarm
  • Verrenkung Handgelenk
  • Sehnenscheidenentzündung
  • Bandscheibenvorfall
  • Lumbago
  • Ischias
  • Überbeine
  • Kniebeschwerden (Meniskus)
  • Achillessehnenschmerzen
  • Fersensporn
  • Sprunggelenksblockade
  • Zervikalsyndrom
  • Überbeine
  • Gelenksteife
error: Content is protected !!